Kippenfrei

muell_edited.png

Das JadeWale e.V. Projekt „Kippenfrei

Seit dem 01. Januar 2022 führen wir gezielte „Zigarettenkippen Sammelaktionen“ durch. Diese werden protokolliert und publiziert. Informationen zu den einzelnen Aktionen werden hier auf unserer Website (www.jadewale.de) sowie in Facebook (jadewale) und Instagram (jadewale_whv) im Vorfeld bekannt gegeben.

An den einzelnen Aktionen kann sich (bitte nach einer kurzen Anmeldung, damit wir auch alles entsprechend koordinieren können), jede*r die / der mag gerne beteiligen. Bei der Anmeldung werden dann auch Details geklärt.

Gemeinsam handeln für Umwelt und Natur.
Gemeinsam handeln für die Zukunft.
Gemeinsam schaffen wir das.

Und darum geht es:
Zigarettenkippen in die Natur zu werfen ist keine Umweltsünde sondern eine direkte Gefahr für Mensch und Natur!

Informationen zum Projekt „Kippenfrei“:
 

Dass Zigaretten nicht gesund sind weiß jeder. Aber alle sind immer wieder völlig überrascht, was es für Mensch und Umwelt bedeutet, wenn eine Kippe auf dem Boden landet. Weggeworfene Zigarettenkippen sind nicht nur unschön anzuschauen, sondern ein gewaltiges Problem. Kein Müll wird so selbstverständlich auf die Straße geworfen wie Kippen. Hochrechnungen gehen davon aus, dass 4,5 Billionen Zigarettenstummel jährlich direkt in der Natur landen. Das sind rund 12 Milliarden Stummel pro Tag.


Zigarettenfilter bestehen gewöhnlich aus Celluloseacetat, einem Kunststoff der auf Baumwolle basiert. Das bedeutet aber nicht, dass die Filter auch problemlos abbaubar sind. Bei unseren Recherchen fanden wir Angaben, dass wohl eine weggeworfene Kippe 10 bis 15 Jahre in der freien Natur überdauert, in Salzwasser soll es sogar 400 Jahre sein. Die achtlos entsorgten Filter werden ggf. von Tieren aufgenommen und manche verschlucken diese. Der Verdauungsapparat verstopft oder die Tiere verhungern mit vollem Magen. Insbesondere Vögel und Meeresbewohner sind davon betroffen.

Weggeworfene Kippen stecken voller Gift. Bis zu 4.000 giftige Substanzen enthält ein gebrauchter Zigarettenfilter. Streng genommen sind Kippen echter Sondermüll. Nikotin zum Beispiel ist ein wasserlösliches, extrem schädliches Nervengift, das bei Regen innerhalb von 30 Minuten aus dem Filter ausgespült wird und in das Grundwasser gelangt. Eine Zigarettenkippe reicht aus, um 40 Liter Wasser zu verunreinigen.

Und die Aufzählung könnte mit den Themen „Gefahr für Kinder“, „Entstehung von Waldbränden“, . . . noch viel weiter gehen.

Wir fassen das Thema jetzt an:
AUFRÄUMEN & AUFKLÄREN!

Für den JadeWale e.V.: Text©, Grafiken© und Fotos©

Sabine Bartmann & Michael Hillmann.

DINA4_linie.gif